Neue E-Gelenkbusse für Konstanz

Weniger Lärm und geringer Ausstoß von Treibhausgasen: Die Stadtwerke Konstanz setzen 23 neue Elektrobusse vom Typ eCitaro ein.

Die Stadtwerke Konstanz schaffen 23 weitere elektrisch betriebene Gelenkbusse an. Sie gehen nach und nach in den Linienbetrieb über. Die ersten acht Busse sind bereits im Einsatz. „Der Elektroantrieb der Busse hat sich bewährt, er ist im Vergleich zum Dieselbus deutlich effizienter im Energieeinsatz sowie genauso zuverlässig. Es bleibt deshalb unser Ziel, dass der Rote Arnold bis zum Jahr 2035 vollständig elektrisch unterwegs ist“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Norbert Reuter bei der Präsentation der acht Gelenkbusse. Die Fahrzeuge werden dazu beitragen, die Klimabilanz, den Lärmschutz und dadurch die Lebensqualität für die Menschen in Konstanz zu verbessern. In diesem Jahr werden es insgesamt 16 neue E-Gelenkbusse sein, sieben weitere folgen im kommenden Jahr. Schon seit 2022 haben die Stadtwerke sechs E-Standardbusse in der Flotte.

Die 23 Busse kosten insgesamt rund 18,2 Millionen Euro. Für die komplette Ladeinfrastruktur kommen knapp drei Millionen Euro hinzu. Fördergelder stammen vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Pro Bus sind es 328.000 Euro.

Flotte soll 1.500 Tonnen CO2 pro Jahr sparen

Die E-Busse vom Modell „eCitaro“ werden nachts auf dem Betriebsgelände der Stadtwerke aufgeladen. „Die neue Ladeinfrastruktur haben wir nach und nach aufgebaut“, berichtet Ralph Stöhr, Leiter des Busbetriebs der Stadtwerke. „Pro Einsatztag spart ein Gelenk-Elektrobus etwa 120 Liter Treibstoff. Unsere gesamte e-Bus-Flotte wird damit mehr als 1500 Tonnen CO2 im Jahr einsparen.“

Die Ladung mit reinem Ökostrom erlaubt eine Reichweite von rund 300 Kilometer, im Winter dürften es 250 Kilometer sein. Die Busse werden mit Ökostrom geladen, der durch das Grüner Strom Label zertifiziert ist. Die Stadtwerke setzen die Technik ein, welche auch beim Schnellladen von Elektroautos verwendet wird. Jeder Bus hat dafür an seinem Stellplatz einen separaten Ladeanschluss. Die Netto-Nachladezeit beträgt, je nach Restkapazität in der Batterie, vier bis sechs Stunden. Die Gelenkbusse sind für die Beförderung von 127 Fahrgästen zugelassen. Sie bieten 47 Sitzplätze, davon zehn Klappsitze und vier Mutter-Kind-Sitze.

Alle Informationen und technischen Daten zu den Bussen findet man auch unter www.stadtwerke-konstanz.de/elektrobus.

Teilen
Schlagwörter: E-MobilitätBus

Newsletter

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Jetzt abonnieren
totop-arrow