Erfolgreiche erste Saison auf der Räuberbahn

Die Bürgerbahn zwischen Altshausen und Pfullendorf ergänzte das Angebot der Deutschen Bahn.

1.521 Fahrgäste: Das ist die Bilanz der ersten Saison der Bürgerbahn, die von Mitte April bis Anfang November auf der Räuberbahn zwischen Altshausen und Pfullendorf unterwegs war. Die von Ehrenamtlichen betriebenen Züge ergänzten das Angebot der Deutschen Bahn, welche die Strecke regulär nur sonntags in den Sommermonaten bedient. Durch das Engagement der Ehrenamtlichen, die von der Organisation im Hintergrund über die Ticketkontrolle bis hin zur Führung des Zuges alle Schritte übernehmen, konnten an 19 zusätzlichen Fahrtagen Züge zwischen den beiden Orten verkehren.

Besonders beliebt bei den Fahrgästen: Die Tage, an denen zusätzlich zur Zugfahrt ein Begleitprogramm angeboten wurde, etwa musikalische Darbietungen im Zug oder Schauspieler, die die Fahrgäste in historischen Kostümen in die Vergangenheit mitnahmen.

Einen Einsatztag hat die Räuberbahn in diesem Jahr noch: Am 9. Dezember geht es zu den Weihnachtsmärkten in Pfullendorf und Ostrach. Danach gehen die Züge in die Winterpause – die Ehrenamtlichen werden den Winter nutzen, um die neue Saison ab April 2024 zu planen.

Mehr zur Räuberbahn

Teilen
Schlagwörter: SPNVBürgerbahn

Newsletter

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Jetzt abonnieren
totop-arrow