Bürgerbus News 5/2024

Neues zum Thema Bürgerbusse aus Furtwangen, Gundelfingen, Meckenbeuren, Oftersheim, Schramberg, Waldkirch und Bad Waldsee

Bürgerbus braucht jetzt ganz dringend Nachwuchs

Der Bürgerbusverein Furtwangen sucht händeringend nach neuen ehrenamtlichen Fahrer:innen – sonst droht dem Erfolgsmodell bald das Aus.

Mehr lesen

 

Gundelfinger gründen Bürgerbusverein

Neun Gundelfinger haben sich zum "Bürgerbus i.G." zusammengeschlossen. Der Verein will einen Bürgerbus ins Rollen bringen und Heuweiler, Gundelfingen und Wildtal verbinden – und so eine Ergänzung zum ÖPNV schaffen.

Mehr lesen

 

Erlebnisse aus zehn Jahren „Emma“: Einmal Paradies und zurück

Happy Birthday Bürgerbus: Seit einem Jahrzehnt ergänzt das Elektromobil den öffentlichen Nahverkehr in Meckenbeuren. Im Beitrag der Schwäbischen teilen Fahrer:innen ihre Erlebnisse.

Mehr lesen

 

Umfrage zum Nahverkehr: Braucht Oftersheim einen Bürgerbus?

Bis Mitte Mai befragte die Gemeinde Oftersheim ihre Bürger:innen, ob sie einen innerörtlichen Bürgerbus nutzen würden. Notwendig wären dafür viele ehrenamtliche Fahrer:innen – doch die Rückmeldungen waren eher verhalten.

Mehr lesen

 

Der neue Bürgerbus für Schramberg ist da

Das hat Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr am Ende der Sitzung des Verwaltungsausschusses bekannt gegeben. Der neue Bürgerbus koste 113.000 Euro. Dazu käme noch ein Zuschuss von 40.000 Euro. Das Fahrzeug werde im Juli auf dem Rathausplatz offiziell geweiht, kündigte sie an.

Mehr lesen

 

Bürgerbus Waldkirch mit Fahrgastrekord

Der Bürgerbus in Waldkirch hat die Erwartungen übertroffen. Im Mai 2024 durfte das Team erstmals 1.000 Fahrgäste in nur einem Monat begrüßen.

Mehr lesen

 

Freiwillige für Bürgerbus in Bad Waldsee gesucht

Bad Waldsee wird einen Bürgerbus bekommen. Ab Dezember 2024 wird dieser den bisherigen Citybus ablösen, den es in der aktuellen Form nicht mehr geben soll. Damit das Konzept aufgeht, ist die Stadt auf ehrenamtliche Fahrer:innen angewiesen, die bereit sind, einen Kleinbus zu steuern. Mindestens 33 Personen werden benötigt, um die Idee realistisch umsetzen zu können. Für Fahrer:innen ist die Grundvoraussetzung lediglich ein gültiger Führerschein der Klasse B (Pkw).

Mehr lesen

Teilen

Newsletter

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Jetzt abonnieren
totop-arrow